subline

Gutachten

Verschattungsstudie Hamburger Berg

Hamburg, St. Pauli

Für ein Bauvorhaben auf dem Hamburger Berg wurde eine dezidierte Verschattungsuntersuchung erstellt, um zu erkennen, wie sich die Besonnungssituation nach Realisierung des Vorhabens auf die betroffene Nachbarschaft auswirkt.

Hierzu wurde ein 3D-Modell erzeugt und mittels Simulationssoftware der jeweilige Sonnenstand zu exakten Daten und Tageszeiten ermittelt. Verglichen wurde die nach Planrecht zulässige bauliche Dichte und Höhe mit der angestrebten, das Planrecht überschreitenden baulichen Dichte. Anhand kurzer Filme kann auf diese Weise ein direkter Vergleich zwischen möglicher und geplanter Bebauung vorgenommen und ausgewertet werden. Zusätzliche Vorher/Nachher-Diagramme zeigen die entfallende Besonnung je Tag und Tageszeit an.

Auf Grundlage dieser Studie soll der betroffenen Nachbarschaft aufgezeigt werden, welche Auswirkungen das geplante Vorhaben haben wird, um eine Befreiung nach § 31 BauGB zu erwirken.

  • Untersuchungsgebiet
  • Verschattungsuntersuchung (© claussen-seggelke stadtplaner, Grundlage: LGV HH)
  • 3D Modell (© claussen-seggelke stadtplaner Grundlage: LGV HH)
  • Ergebnisdiagramm (© claussen-seggelke stadtplaner)
  • Bauvorhaben (© claussen-seggelke stadtplaner, Grundlage: LGV HH)
  • Verschattungsstudie (© claussen-seggelke stadtplaner, Grundlage: LGV HH)
  • Höhenauswertung (© LGV HH)
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image

Projektinfos

Projektart: Verschattungsgutachten zur Befreiung gemäß § 31 BauGB
Ort: Hamburg, Bezirk Hamburg-Mitte, Stadtteil St. Pauli
Nutzungsart: Nachverdichtung Wohnen mit gewerblicher Erdgeschosszone
Fläche: innerstädtische Baulücke
Projektzeitraum: 06.2010
Projektbearbeitung: Torsten Wild, Katrin Jaetzel, Christine Franz
Auftraggeber: BHW Bauwerk Hamburg Immobilien- und Beteiligungs GmbH & Co. KG
Bes. Themen: Überschreitung der nach Baustufenplan zulässigen baulichen Dichte

 


Holzdamm 39
20099 Hamburg

fon: 040 - 28 40 34 -0
fax: 040 - 28 05 43 43
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!