subline

Masterpläne

NDR Landesfunkhaus Niedersachsen

Hannover

Das Landesfunkhaus Niedersachsen ist bereits seit 60 Jahren am Maschsee in Hannover gelegen und erlebte zunehmend einen Wachstums- und Veränderungsprozess.

Das in den 1950er Jahren entstandene Hauptgebäude des NDR in Hannover steht unter Denkmalschutz und ist zum repräsentativen Maschsee orientiert. Die rasante Entwicklung von Hörfunk über Fernsehen bis hin zu Onlineredaktionen und die innerstädtische Lage schränken die Erweiterungsmöglichkeiten ein. In der Vergangenheit wurden deshalb benachbarte Gebäude angekauft, die jedoch nicht zu befriedigenden, den modernen Ansprüchen entsprechenden baulichen Lösungen führten. Um den absehbaren und zukünftigenFlächenbedarfen begegnen zu können, sollen sowohl kurzfristige als auch langfristige Entwicklungspotentiale herausgearbeitet und beschrieben werden. Wesentlich hierbei ist die Analyse der Verkehrssituation auf dem Gelände, die Nutzungsverteilung, -bündelung und -flexibilität sowie die Gebäudesubstanz, um auf dieser Grundlage Flächenmobilisierung und Flächeneignungen benennen zu können. Auf Basis der Analyse konnten Flächenpotentiale herauskristallisiert werden, die qualitativ kategorisiert und definiert wurden, so dass Nutzungsempfehlungen ausgesprochen werden konnten. Darüber hinaus können aus den verschiedenen Potentialflächen auch Abfolgen bestimmt werden, die in Form von Bauabschnitten eine langfristige Planung gewährleisten und somit eine konsequente und zielführende zukünftige Entwicklung des Landesfunkhaus Hannovers ermöglichen.

  • Bestandsanalyse (© claussen-seggelke stadtplaner, Grundlage: LGLN)
  • heutiger Eindruck
  • Entwicklungskonzept (© claussen-seggelke stadtplaner, Grundlage: LGLN)
  • Image
  • Image
  • Image

Projektinfos

Projektart: Masterplan
Ort: Hannover, Südstadt
Nutzungsart: Rundfunk und Fernsehen
Fläche: 2,9 ha
Projektzeitraum: seit 02.2012
Projektbearbeitung: Torsten Wild, Christine Franz
Auftraggeber: Norddeutscher Rundfunk (NDR)
Bes. Themen: Beschränkte Flächenkapazitäten,
Erweiterungspotentiale,
Denkmalschutz,
Ermittlung Stellplatzbedarf


Holzdamm 39
20099 Hamburg

fon: 040 - 28 40 34 -0
fax: 040 - 28 05 43 43
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!