subline

Bebauungspläne / Wohnen

Eidelstedt 72

Hamburg

Durch den Bebauungsplan Eidelstedt 72 werden die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Entwicklung von zusätzlichen Wohnbauflächen geschaffen.Das Plangebiet ist durch ein gewachsenes Nebeneinander aus Wohn- und Gewerbenutzungen geprägt. Aufgrund der Nähe zum Eidelstedter Zentrum ist das Plangebiet in besonderem Maße geeignet, einen Beitrag zur Deckung des bestehenden Wohnraumbedarfs zu leisten.

Gleichwohl wird die Bedeutung der ansässigen Betriebe zur gewerblichen Nahversorgung der umgebenden Baugebiete und als zentral gelegener Arbeitgeber erkannt. Im Sinne einer nachhaltigen Stadtentwicklung ermöglicht erst die Durchmischung von Wohnen und Arbeiten eine Stadt der kurzen Wege, d.h. eine Vermeidung von Verkehr. Der Bebauungsplan Eidelstedt 72 sichert daher den Erhalt der ansässigen Gewerbebetriebe und ordnet die gewachsene Gemengelage planungsrechtlich. Aufgrund des ermittelten Emissionsverhaltens wurde für zwei Betriebe im Plangebiet eine Fremdkörperfestsetzung getroffen.

Projektinfos

Projektart: Bebauungsplan
Ort: Hamburg, Bezirk Hamburg-Eimsbüttel, Stadtteil Eidelstedt
Nutzungsart: Wohnen, Mischgebiet
Fläche: 3,4 ha
Projektzeitraum: 09.2011 - 12.2014
Projektbearbeitung: Katrin Hilpert
Auftraggeber: Bezirksamt Hamburg-Eimsbüttel
Projektpartner: Lärmkontor
Bes. Themen: Überplanung bestehender Gemengelage, Fremdkörperfestsetzung


Holzdamm 39
20099 Hamburg

fon: 040 - 28 40 34 -0
fax: 040 - 28 05 43 43
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!