subline

VOF-Verfahren

Helmholtz-Zentrum Geesthacht C3

Geesthacht

Das Helmholtz-Zentrum Geesthacht (HZG) ist ein interdisziplinäres Forschungszentrum mit 850 Mitarbeitern, die in verschiedenen Instituten in Deutschland in der Material- und Küstenforschung tätig sind. Der Hauptsitz befindet sich 30 km östlich von Hamburg im Geesthachter Ortsteil Tesperhude auf einem weitläufigen Forschungsgelände am Geesthang der Elbe.

Am Standort Geesthacht erarbeiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den langfristig angelegten Schwerpunktbereichen Werkstoffforschung und Küstenforschung substanzielle Beiträge zur Klärung großer und drängender Fragen von Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft. Um zukünftig effektiver zusammenarbeiten und bessere Laborbedingungen schaffen zu können, soll die Küstenforschung mit dem „Coastal Competence Centre C3“ einen neuen Mittelpunkt mit zusätzlichen modernen Instituts- und Büroflächen erhalten, der in zwei Bauabschnitte realisiert wird. Als erster Bauabschnitt sollen die Labore aus dem Gebäude Nr. 14 in einen Laboranbau mit 400 qm Nutzfläche verlagert werden. Als zweiter Bauabschnitt sollen danach ein bis zwei neue Forschungs- und Eingangsgebäude auf einer Parkplatzfläche in direkter Nachbarschaft zu Gebäude Nr. 11 mit rund 500 qm Nutzfläche realisiert werden. Diese Gebäude sollen einen neuen kommunikativen Mittelpunkt für den zukünftigen Campus Küstenforschung bieten und den vorhandenen eher funktionalen Gebäudebestand mit multifunktionalen Aufenthalts-, Ausstellungs- und Besprechungsbereichen mit hoher Aufenthaltsqualität ergänzen.

Gesucht wurde ein hoch qualifiziertes Architekturbüro, das eine grundlegende Entwurfsplanung in eine zielorientierte integrierte Planungsarbeit im Ausführungsbereich überführen und die Einhaltung der sehr hohen wirtschaftlichen und terminlichen Vorgaben bei diesem Bauvorhaben zusichern konnte.

Unsere Leistungen: 

1. Vorbereitung und Konzeption des Verfahrens, Bekanntmachung des Verfahrens, allgemeine Verfahrensunterstützung und Abstimmungen,
2. Erstellung der Bewerbungsunterlagen, Sichtung und Auswertung der Bewerbungen, Erstellung der Aufgabenstellung bzw. des Programms,
3. Organisation und Durchführung Vergabegespräche, Bekanntgabe über vergebene Aufträge,
4. Erstellung der Vergabevermerke, Vergabeakte

Projektinfos

Projektart: VOF Verhandlungsverfahren
Ort: Geesthacht
Nutzungsart:  -
Fläche:  -
Projektzeitraum: 05.2013-11.2013
Projektbearbeitung: Kathrin Jaetzel, Torsten Wild
Auftraggeber: Helmholtz-Zentrum Geesthacht
Projektpartner:  -
Bes. Themen: Auflösung Wissensvorsprung


Holzdamm 39
20099 Hamburg

fon: 040 - 28 40 34 -0
fax: 040 - 28 05 43 43
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!