subline

Wettbewerbe / Hochbau

Lübeck - Gründungsviertel

Hamburg

Der Neuaufbau des Lübecker „Gründungsviertels“ ist eines der herausragenden und anspruchsvollsten Projekte im UNESCO-Welterbe „Lübecker Altstadt“. Auf dem Areal des im 2. Weltkrieg stark zerstörten ältesten Kaufmannsviertels der Lübecker Altstadt, zwischen Marienkirche und Trave, soll bis 2020 auf 39 Grundstückparzellen unterschiedlichster Größe ein zukunftsweisendes, lebendiges Quartier mit individuellem Wohnen und Arbeiten entstehen.

In seiner Parzellenstruktur und Dichte, der Aufnahme der Baufluchten, einer Bebauung mit giebelständigen Stadthäusern und einer gemischten Nutzung wird sich das neue Gründungsviertel-Quartier wieder an dem historischen Vorbild orientieren. Für die Hansestadt Lübeck eröffnet sich die einmalige Chance, dem Gründungsviertel die Identität wiederzugeben, die ihm im historischen Kontext der Altstadt gebührt. Mit dem Neubau von bis zu 170 Wohnungen und Läden oder Büros in Teilen der Erdgeschosse auf einer Bruttogeschossfläche von insgesamt bis zu 22.000 m² soll hier wieder urbanes Leben zurück gewonnen werden. Nach Abschluss der archäologischen Grabungen im Kernbereich des Gründungsviertels ist es geplant, die frei geräumten städtischen Grundstücke einer Bebauung durch einzelne private Bauherren/ Bauherrinnen und Baugemeinschaften zuzuführen. Die besondere Lage und Bedeutung im Zentrum der Altstadt stellt hohe Anforderungen an die städtebauliche und architektonische Gestaltung der Neubebauung des Quartiers. Auf der Suche nach einer sensiblen, architektonischen Qualität des Neuen Bauens in der Lübecker Altstadt, die den vergangenen Bauten an diesem Ort und dem heutigen Welterbe „Lübecker Altstadt“ gerecht wird, soll der europaweit ausgeschriebene Ideenwettbewerb zur Fassadengestaltung ein Bild für das neue Gründungsviertel liefern

Projektinfos

Projektart: EU-weiter offener Ideenwettbewerb
Ort: Lübeck, Altstadt
Nutzungsart: Wohnen
Wettbewerbsumfang: 3 charakteristische Parzellentypen
Projektzeitraum: 10.2014 bis 02.2015
Projektbearbeitung: Torsten Wild, Anna-Lisa Heitmüller
Auftraggeber: Hansestadt Lübeck
Bes. Themen: Fassadengestaltung im historischen Kontext, Gestaltungsgrundsätze, Vermischung verschiedener Entwurfsansätze


Holzdamm 39
20099 Hamburg

fon: 040 - 28 40 34 -0
fax: 040 - 28 05 43 43
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!