subline

Wettbewerbe / Hochbau

Hotel und Gastronomie am Veritaskai

Hamburg

Die vorhandene Nutzungsmischung im Harburger Binnenhafen sollte durch einen besonderen Neubau für ein gehobenes 4-Sternehotel erweitert werden. Für diesen Neubau sieht der Bebau-ungsplan Harburg 67/ Heimfeld 46 bereits einen exponierten Baukörper für ein 65 m hohes Punkt-haus östlich des historischen Kaispeichers am Veritaskai vor.. 

Die besondere Bedeutung der Landmarke innerhalb des Harburger Binnenhafens war durch eine qualitativ hochwertige Gestaltung der Fassaden des Hotelneubaus auszudrücken. Für den Hotelneubau existierte bereits vor Beginn des Verfahrens ein abgestimmtes Betreiberkonzept. Bestandteil dieser Konzeption war die funktionale Organisation und Grundrissstruktur des Hotelgebäudes mit definiertem Raumprogramm für den Sockelbereich und den Turmbau mit den Hotelzimmern. Die Konzeption umfasste ebenfalls ein Brandschutz- und Rettungswegekonzept, ein Konzept für die Anlieferung und den Betrieb des Gebäudes wie auch eine Vorstatik und bauphysikalische Bewertung und insbesondere ein definiertes Kostenbudget. Weil diese Be-standteile eng miteinander verzahnt sind, wurden diese Vorgaben als verbindliche Vorgaben des Verfahrens bewertet und durften nicht mehr verändert werden. Gegenstand des hochbaulichen Verfahrens waren die Planungsleistungen zur architektonischen Gestaltung der Gebäudehülle und seiner Materialität. Das Gutachterverfahren umfasste dabei die Gestaltung des Punkthauses und der Sockelzone mit den Gastronomie- und Seminarbereichen. Es beinhaltete nicht die Gestaltung des westlich des Hotelneubaus geplanten separaten Gebäudes für eine Systemgastronomie („L´Osteria“). Die weiteren Planungsleistungen zur Realisierung des Projekts sollen vom Verfasser des ausgewählten Konzepts in Abstimmung mit der Planungsabteilung der Lorenz Gruppe erbracht werden.

  • claussen seggelke 472 gl 1
  • claussen seggelke 472 gl 2
  • claussen seggelke 472 gl 3
  • claussen seggelke 472 gl 4
  • claussen seggelke 472 gl 5
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image

Projektinfos

Projektart: Hochbauliches und freiraumplanerisches Gutachterverfahren
Ort: Hamburg, Bezirk Hamburg-Harburg, Harburger Binnenhafen
Nutzungsart: Hotel und Gastronomie, Freianlagen
Fläche: 5.900 m² Grundstücksgröße, 12.000 m² BGF
Projektzeitraum: 08.2016 bis 01.2018
Projektbearbeitung: Andreas Fischer, Torsten Wild
Auftraggeber:

Lorenz Gruppe GmbH
Bezirksamt Hamburg-Harburg

Bes. Themen: Vorgaben des Bebauungsplans, öffentliche und private Nutzungen, Denkmalschutz


Holzdamm 39
20099 Hamburg

fon: 040 - 28 40 34 -0
fax: 040 - 28 05 43 43
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!