subline

Wettbewerbe / Städtebau

Wohnen am Grete-Zabe-Weg

Hamburg

Am Rand von Barmbek Süd im Verdichtungsbereich des Hamburger Ostens, werden seit einigen Jahren auf dem Standort des ehemaligen Allgemeinen Krankenhauses Eilbek neue Nutzungen angesiedelt. Auf Grundlage eines städtebaulichen-landschaftsplanerischen Wettbewerbs für das sogenannte Parkquartier Friedrichsberg aus dem Jahre 2004 wurde neben einem kompakten neuen privaten Krankenhausbereich Wohnungsbau auf dem weitläufigen, parkartigen Gelände entwickelt

Eine Bewerbergemeinschaft aus Behrendt Wohnungsbau KG (GmbH & Co.), der Baugenossenschaft FLUWOG-NORDMARK eG, der SAGA Siedlungs-Aktiengesellschaft Hamburg und einer Baugemeinschaft erhielt 2013 den Zuschlag für diese Flächen, mit der Auflage, ein konkurrierendes Gutachterverfahren durchzuführen, auf dessen Grundlage das Planungsrecht im Rahmen eines Vorhabenbezogenen Bebauungsplanverfahrens geändert werden soll. Die Bauherren beabsichtigten, mit dem geförderten Wohnungsbau (FLUWOG-NORDMARK und SAGA) sowie Eigentumswohnungen (Baugemeinschaft und Behrendt Wohnungsbau) unterschiedliche Wohnformen umzusetzen. Aufgrund seiner Lage an der Straße Dehnhaide, einer Hauptverkehrsstraße, der S-Bahntrasse sowie der Bahntrasse der Güterumgehungsbahn ist das Grundstück erheblichen äußeren Einwirkungen ausgesetzt.Der Entwurf von coido architects konnte die Jury aufgrund einer klar ablesbaren Anordnung von einzelnen Gebäuden in einem Gebäuderiegel überzeugen. Trotz der Zusammengehörigkeit des Gesamtgebäudes ist eine klare Trennung der einzelnen Bauherren deutlich ablesbar. Es entstehen durch die Gebäudeköpfe zum Grete-Zabe-Weg ruhige und geschützte Hofsituationen, die den Familien zu gute kommen. Gleichzeitig wurde die Problematik des Lärmschutzes zur Bahn konsequent beachtet. Sehr strikte Vorgaben und Anforderungen zur Schaffung einer hohen Wohnqualität haben die Teilnehmer vor eine große Aufgabe gestellt, letztendlich konnten jedoch sehr gute Ideen für einen attraktiven Wohnungsbau entwickelt werden. Unmittelbar an das Wettbewerbsverfahren schloss sich das Verfahren zur Schaffung des Planrechts mittels eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans an.

Projektinfos

Projektart: anonymes städtebauliches Gutachterverfahren
Ort: Hamburg, Bezirk Hamburg-Nord, Stadtteil Barmbek-Süd
Nutzungsart: Wohnen
Fläche: ca. 1,5 ha
Projektzeitraum: 08.2014 bis 03.2015
Projektbearbeitung: Andreas Fischer, Torsten Wild
Auftraggeber: Behrendt Wohnungsbau, SAGA GWG, FLUWOG-NORDMARK eG
Projektpartner:  
Bes. Themen: Vorgaben der unterschiedlichen Bauherren, Vereinbarkeit unterschiedlicher Wohnformen und Finanzierungsformen, Umgang mit Lärmimmissionen


Holzdamm 39
20099 Hamburg

fon: 040 - 28 40 34 -0
fax: 040 - 28 05 43 43
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!