subline

Wettbewerbe / Städtebau

Greencity + Grüne Mitte Hohenfelde

Hamburg

Bei dem Wettbewerbsgebiet handelt es sich um eine bis Mitte 2007 als Grundschule genutzte Fläche im Stadtteil Hohenfelde.

Ziel des Wettbewerbs war es, ein nachbarschaftliches, familienfreundliches Wohnquartier mit ca. 100 Wohneinheiten mit einer großzügigen öffentlichen Parkanlage, der „Grünen Mitte Hohenfelde“ zu entwerfen. Die Besonderheit hierbei liegt im Konzept des autoarmen Wohnens mit reduzierter Stellplatzanzahl und einem innovativen Energiekonzept. Die vorhandene Sporthalle sollte in das Konzept integriert werden. Das Plangebiet verfügt über einen bemerkenswerten Baumbestand, weshalb in diesem Verfahren speziell auch ein landschaftsplanerischer Ideenteil gefordert war.
Die Grundstücksaufteilung sollte aus 60 % Wohnungsbau und aus 40 % Parkanlage bestehen. Besondere Beachtung galt der Straßenlärmthematik sowie dem Erhalt der Bestandsbäume. Aufgrund des hohen landschaftsplanerischen Anspruchs hinsichtlich einer zusammenhängenden Parkanlage und des Baumerhalts war eine zwingende Arbeitsgemeinschaft mit Landschaftsarchitekten gefordert.

Projektinfos

Projektart: Wettbewerb, Bebauungsplan
Ort:

Hamburg, Bezirk Hamburg-Nord, Stadtteil Hohenfelde

Nutzungsart: Wohnen, öffentliche Parkanlage
Fläche: 2,2 ha
Projektzeitraum: 06.2010 bis 11.2010
Projektbearbeitung: Torsten Wild, Kathrin Jaetzel
Auftraggeber: steg Hamburg mbH, FHH, BSU
Projektpartner:  
Bes. Themen: Immissionsbelastung der Straße Mühlendamm,
Erhalt einer Sporthalle,
Grün- und Baumbestand, 
Autoarmes Wohnen

 


Holzdamm 39
20099 Hamburg

fon: 040 - 28 40 34 -0
fax: 040 - 28 05 43 43
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!