subline

Wettbewerbe / Workshops

Rindermarkthalle

Hamburg

Ziel der Machbarkeitsuntersuchung war es, im Rahmen eines kooperativen Verfahrens von sechs Teilnehmern Vorschläge für die Umnutzung der Alten Rindermarkthalle am Rande des Hamburger Heiligengeistfelds im Stadtteil St. Pauli untersuchen zu lassen.

Die Teilnehmer waren aufgefordert, je eine Variante für den Erhalt der Halle und eine komplette Neuplanung der Fläche zu entwickeln und in zwei öffentlichen Workshopveranstaltungen zu diskutieren. Das Verfahren war von einer ab­lehnenden Haltung im Stadtteil gegen die Programmvorgaben geprägt und wurde mehrfach mas­siv gestört aber erfolgreich beendet. In 2013 wird die Umnutzung für den Einzelhandel eröffnet.

Projektinfos

Projektart: Workshop, Wettbewerb/VOF-Verfahren
Ort: Hamburg, Bezirk Hamburg-Mitte, Stadtteil St. Pauli
Nutzungsart: Konzerthalle, Einzelhandel, Gewerbe und kulturelle Einrichtungen
Fläche: Baufeld 4,3 ha         
Projektzeitraum: 01.2010-09.2010
Projektbearbeitung: Torsten Wild, Torben Sell
Auftraggeber: Bezirk Hamburg-Mitte
Projektpartner: Planer, Fachgutachter, Vertreter aus den Bezirken, den zuständigen Behörden, der Politik sowie Vereinen und Verbänden     
Bes. Themen: Kooperatives Gutachterverfahren mit 2 Workshops und 2 Arbeitsgruppen, ca. 100 Anwohner


Holzdamm 39
20099 Hamburg

fon: 040 - 28 40 34 -0
fax: 040 - 28 05 43 43
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!