subline

Bewerberbereich

Freiraumwettbewerb Fischbeker Reethen

Neugraben-Fischbek

Reethen gr

In dem geplanten neuen Stadtquartier Fischbeker Reethen am südwestlichen Hamburger Stadtrand sollen in einem Wettbewerbsverfahren die Freiflächen des "Blau-Grünen Bandes" und weitere Freiräume geplant werden. Hierfür ist der EU-weite Teilnahmewettbewerb gestartet.

Die IBA Hamburg GmbH entwickelt im Auftrag der Freien und Hansestadt Hamburg die Gartenstadt des 21.Jahrhunderts, ein neues Quartier am südwestlichen Hamburger Stadtrand, das Wohnen und Arbeiten mit einer hohen Lebensqualität in einem naturnahen Umfeld ermöglichen soll. 2016 wurde ein städtebaulich-landschaftsplanerischer Wettbewerb entschieden und der Entwurf von KCAP Architects&Planners und Kunst+Herbert Architekten als Grundlage für die Entwicklung des neuen Quartiers ausgewählt. Das Ergebnis soll nun konkretisiert und ein Landschaftsarchitekt für die Umsetzung ausgewählt werden.

Im freiraumplanerischen Wettbewerb mit 8 Teilnehmern sollen Teile der insges. ca. 7 ha Freiflächen mit dem in Ost-West Richtung verlaufenden „Blau-Grünen Band“ mit einem neuen Teich als Quartiersmittelpunkt und den in Nord-Süd Richtung geplanten Grünzügen der „Reethenbek“ und des öffentlichen „Boulevards“ gestalterisch ausformuliert und detailliert werden. Dabei werden besondere Lösungen für die Integration der Oberflächenentwässerung in die Freiräume sowie die Verbindung der Grünzüge über die Erschließungseinrichtungen hinweg gesucht. Weiterhin sollen im Wettbewerb Systemlösungen für die vielfältigen Schnittstellen innerhalb des Quartiers zwischen öffentlichen und privaten Bereichen wie auch zwischen dem Quartier und den angrenzenden Grün-und Landschaftsräumen entwickelt werden.

Im Anschluss an den Wettbewerb findet ein Verhandlungsverfahren mit den Preisträgern statt, in dem konkrete Überarbeitungen und administrative Fragestellungen zum Auftrag verhandelt werden sollen. Für die Realisierung der Freianlagen ist ein Kostenbudget (Nettobaukosten) von etwa 6,6 Mio. EUR vorgesehen. Das im Verhandlungsverfahren bestplatzierte Büro soll mit der weiteren Bearbeitung landschaftsplanerischer und freiraumplanerischer Leistungen der LP 2-8 beauftragt werden.

Das Gesamtverfahren wird durch das Planungsbüro claussen-seggelke stadtplaner fachlich betreut.

Die Bewerbungsunterlagen zum Verfahren können Sie nach Registrierung herunterladen (siehe unten). Mit den Bewerbungsunterlagen können Sie sich bis zum 13.04.2018, 12.00 Uhr auf dem Postwege für das Verfahren bewerben. Rückfragen sind ausschließlich an das verfahrensbetreuende Planungsbüro claussen-seggelke stadtplaner am besten per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu richten. 

 

Ausloberin: IBA Hamburg GmbH
Am Zollhafen 12
20539 Hamburg
Verfahrensbetreuung: Anna Lisa Heitmueller, Torsten Wild

Tel. +49 40 28 40 34 - 21
Verfahren: einphasiger, nichtoffener, freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren und anschl. Verhandlungsverfahren
Termine: Bewerbungsfrist: 13.04.2018
Auswahlgremium: April 2018
Auslobung: Mai 2018
Rückfragenkolloquium: Mai 2018
Abgabetermin: Juni 2018
Preisgericht: August 2018


Holzdamm 39
20099 Hamburg

fon: 040 - 28 40 34 -0
fax: 040 - 28 05 43 43
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!