subline

Warnung

Das Formular #15 existiert nicht oder ist nicht veröffentlicht.

Bewerberbereich

Wettbewerb "Neubau Gärtnerischer Betriebshof für den Friedhof Ohlsdorf"

 

Luftbild

Der Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg wurde 1877 eröffnet und ist heute der größte Parkfriedhof der Welt. Der Friedhof steht als zusammenhängendes Ensemble unter Denkmalschutz und ist die größte Grünfläche der Freien und Hansestadt Hamburg. Die gärtnerische Pflege der knapp 390 ha großen Fläche wird aktuell von sieben Revieren aus organisiert, die über das gesamte Gelände verteilt sind. Die zentrale Verwaltung des Areals erfolgt über einen Technischen Betriebshof und eine zentrale Friedhofsverwaltung. Zukünftig sollen die knapp 220 Mitarbeiter:innen und ihre verteilten Betriebsstätten in einem zentralisierten Gärtnerischen Betriebshof zusammen geführt werden und damit die logistischen Abläufe und Prozesse vereinfacht und grundlegend neu organisiert werden.

Planungsaufgabe
Der Gärtnerische Betriebshof wird neben der Hauptverwaltung zu dem zentralen Betriebsgebäude des Friedhofs werden. Er umfasst Werkstätten und Garagen für die diversen Fahrzeuge, Umkleide- und Sozialräume für das Personal und es müssen dort auch vielfältige Lagermöglichkeiten vorgehalten werden. Für den Neubau des Gärtnerischen Betriebshofs des Friedhofs Ohlsdorf wurde ein konkreter Flächenbedarf von etwa 2.900 qm BGF für Betriebsgebäude, Werkstätten und Büros und weiteren 1.000 qm BGF Hallenflächen ermittelt. Der Kostenrahmen für den Neubau beträgt rund 7.0 Mio. € netto (KG 300-400) und stellt eine unbedingt einzuhaltende Kostenobergrenze dar, die vertraglich vereinbart werden wird.

Bewerbungsverfahren
Dem Wettbewerb ist dieses Bewerbungsverfahren vorgeschaltet, in dem Planungsbüros gesucht werden, die über vergleichbare Erfahrungen bei der Planung und Errichtung ähnlicher Aufgaben verfügen. Dabei sind unbedingt Erfahrungen mit Neubauten für Technische oder Gärtnerische Betriebshöfe für öffentliche Auftraggeber erforderlich. Die Auswahl der teilnehmenden Büros erfolgt anhand der nachfolgenden Kriterien. Realisierte Projekte werden bevorzugt bewertet. Zur Bewertung werden 3 Referenzprojekte gesichtet und es findet eine kumulierte Bewertung statt. Maximal sind 15 Punkte erreichbar.

  1. Erfahrungen in der Planung und Realisierung Technischer oder Gärtnerischer Betriebshöfe
  2. Erfahrungen in der Planung und Realisierung von Neubauten mit Fahrzeughalle für öffentliche Auftraggeber
  3. Erfahrungen in der Planung und Realisierung von effizienten und nachhaltigen Betriebsgebäuden. 
Ausloberin: Hamburger Friedhöfe AöR
Verfahrensbetreuung: Ina Scheidt, Torsten Wild
Tel. +49 40 28 40 34 - 17
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Verfahren: Hochbaulicher Realisierungswettbewerb
Termine:

Registrierungsfrist: 28.05.2021, 12 Uhr
Auslobung: Juni 2021
Abgabetermin: August 2021
Preisgericht: August 2021
Verhandlungsverfahren: September 2021

Hinweis zur Bewerbung: 

Nach Absenden des Registrierungsformulars (s. unten) erhalten Sie eine Email mit einem Downloadlink, welcher die auszufüllenden Bewerbungsunterlagen enthält. Senden Sie bei Interesse die Bewerbungsunterlagen bitte an die Verfahrensadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Sollten Probleme auftreten, kontaktieren Sie uns bitte.


Lippeltstraße 1
20097 Hamburg

fon: 040 - 28 40 34 -0
fax: 040 - 28 05 43 43
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!