subline

Bebauungspläne / innerstädtische Nutzung

Bergedorf 94 (ZOB)

Hamburg

Der Bebauungsplan Bergedorf 94 schafft die planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine grundsätzliche Neuordnung des Bergedorfer Bahnhofsvorplatzes.

Durch eine grundlegende Modernisierung und Erweiterung des City Center Bergedorfs auf Flächen des bisherigen Busbahnhofs kann die Attraktivität des Einkaufsstandorts deutlich erhöht werden. Der neue ZOB wird auf einem neuen Garagengebäude entlang der Bahngleise in Hochlage angeordnet, um so die bisher unvermeidliche Querung von Fußgängerströmen in Richtung Innenstadt mit dem Busbetrieb aufzulösen. Das Projekt markiert den zentralen Baustein für die Aufwertung der Bergedorfer Innenstadt und zeigt beispielhaft, welche Potentiale in einer Neuordnung verschiedener Nutzungen bestehen.

Projektinfos

Projektart: Bebauungsplan
Ort: Hamburg, Bezirk Bergedorf, Stadtteil Bergedorf
Nutzungsart: Kerngebiet, versch. Verkehrsflächen
Fläche: 6,1 ha
Projektzeitraum: 2005-2008
Projektbearbeitung: Jo Claussen-Seggelke
Auftraggeber: Bezirksamt Bergedorf
Projektpartner: gmp Architekten, MO Ingenieure, gma, Ingenieurbüro Lohmeyer, Schaper, Steffen + Runtsch
Bes. Themen: - Verkehrsfläche bes. Zweckbestimmung in Hochlage
- Einzelhandelsfestsetzungen
- massive Lärmbeeinträchtigungen


Holzdamm 39
20099 Hamburg

fon: 040 - 28 40 34 -0
fax: 040 - 28 05 43 43
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!